Programmieren mit Java: Eine grundlegende Einführung für by Peter Pepper

By Peter Pepper

Ziel dieses Buches ist die systematische Vermittlung grundlegender Kenntnisse der objektorientierten Programmierung mittels Java. Dabei werden auch klassische Konzepte, wie z. B. bedingte Anweisungen, Schleifen und Rekursion usw., gründlich eingeführt, motiviert durch die wachsenden Anforderungen der betrachteten Problemstellungen. In gleicher Weise steigt die Komplexität der verwendeten Datenstrukturen. Es werden u.a. folgende Themen behandelt: Objekte und Klassen, Kontrollanweisungen und Datenstrukturen, wichtige Algorithmen zum Suchen und Sortieren von Daten sowie für einfache numerische Anwendungen und elementare Graph-Traversierung und auch solche für Modularisierungskonzepte. Des weiteren werden Fragestellungen der nebenläufigen Programmierung mittels Threads, des Exception-Handlings, der Ein- und Ausgabe sowie von graphischen Benutzerschnittstellen abgehandelt. Ferner wird der Umgang mit Programm-Bibliotheken unter Java vermittelt.

Show description

Read Online or Download Programmieren mit Java: Eine grundlegende Einführung für Informatiker und Ingenieure (eXamen.press) (German Edition) PDF

Similar programming: programming languages books

JavaScript Bible, Fifth Edition

My fourth publication. It explains a few themes sincerely and alternatives up on info in equipment and nomenclature that have been disregarded of the others, making them complicated. The textual content, itself, is comparatively transparent, and there are reliable indexes and lists.
Still, the writer makes assumptions of the reader's familiarity with coding, leaves the occasional logical stretch to be found out. The examples should not tremendous person pleasant. it's thorough, possibly an excessive amount of for a primary examine personal home page.

Sams teach yourself Windows Phone 7 game programming in 24 hours

Sams educate your self home windows cell 7 online game Programming in 24 Hours (11) by means of Harbour, Jonathan [Paperback (2011)]

Extra info for Programmieren mit Java: Eine grundlegende Einführung für Informatiker und Ingenieure (eXamen.press) (German Edition)

Sample text

Die Anzahl n der Elemente im Array wird als seine Länge bezeichnet. – Die Elemente im Array sind von 0, . . , n − 1 durchnummeriert. B. 1 0 1 2 3 4 "Maier" "Mayr" "Meier" "Meyr" 0 1 2 3 Array-Deklaration. Die Notation orientiert sich an dem, was sich in Programmiersprachen für Arrays allgemein etabliert hat. B. den Typ der Arrays über dem Basistyp float, mit „String[ ]“ (lies: String-Array) den Typ der Arrays über dem Basistyp String und mit „Point[ ]“ (lies: Point-Array) den Typ der Arrays über dem Basistyp Point.

19F; // so klappts ∗ Dieser Abschnitt kann beim ersten Lesen übersprungen werden. 38 2 Typen, Werte und Variablen Aber es gibt auch Situationen, in denen das Problem nicht so leicht umgangen werden kann. Nehmen wir an, wir haben es mit zwei Variablen zu tun, von denen die eine tatsächlich den Typ float und die andere den Typ double haben muss. 14; float f = d + 1; // Vorsicht – Fehler! Auch hier haben wir es wieder mit dem Problem zu tun, einen 64-Bit-Wert in eine 32-Bit-Variable zu packen. Und wieder können wir auf Grund des Programmtexts sehen, dass es bei dem aktuellen Wert klappen würde, aber der Compiler siehts nicht.

Ein Dreieck hat drei, ein Viereck vier, ein Fünfeck fünf und so weiter. Man kann sich gut vorstellen, wie die Klasse Line sich entsprechend zu Klassen Triangle, Quadrangle, Pentagon etc. verallgemeinern lässt, die jeweils die entsprechende Anzahl von Attributen der Art Point haben. Aber was machen wir, wenn wir allgemeine Polygone beschreiben wollen, die beliebig viele Punkte haben können? Dazu gibt es in java– wie in den meisten anderen Programmiersprachen – ein vorgefertigtes Konstruktionsmittel: die sog.

Download PDF sample

Rated 4.24 of 5 – based on 40 votes