Herbert Reineckers Gesamtwerk: Seine gesellschafts- und by Volker Helbig

By Volker Helbig

Das Lebenswerk des Unterhaltungsschriftstellers, Dramatikers, movie- und Fernsehautors Herbert Reinecker repräsentiert und dokumentiert in einzigartiger Weise die Hauptentwicklungen der deutschen Mediengeschichte von den dreißiger Jahren bis heute. Die Bandbreite der von ihm bedienten Medien sowie die Konstanz seines kommerziellen Erfolgs sind beispiellos.
Volker Helbig legt nun die erste wissenschaftliche Gesamtdarstellung zu diesem Phänomen vor. Mittels methodisch fundierter Strukturanalysen arbeitet er Reineckers Schaffen chronologisch auf und erschließt es in seinem politischen, gesellschaftlichen und medialen Kontext.

Show description

Read Online or Download Herbert Reineckers Gesamtwerk: Seine gesellschafts- und mediengeschichtliche Bedeutung PDF

Best german_14 books

Die Zukunft des Öffentlichen: Multidisziplinäre Perspektiven für eine Öffnung der Diskussion über das Öffentliche

Die Zukunft des Öffentlichen? Ist das Öffentliche im Zeitalter der Privatisierung, der Globalisierung und letztlich der grundsätzlich gepflegten Skepsis nicht eher eine Idee der Vergangenheit? In welcher Öffentlichkeit wird die Zukunft des Öffentlichen noch diskutierbar und diskutiert? was once ist heute eigentlich das deepest und das Privatisierbare?

Journalismus und Werbung: Kommerzielle Grenzen der redaktionellen Autonomie

Das Verhältnis zwischen Redaktion und kaufmännischer Abteilung eines Mediums wird in der kommunikationswissenschaftlichen Forschung häufig thematisiert. Gerade in Zeiten ökonomischer Krisen gewinnen die Widersprüchlichkeiten an Brisanz. Gelten in solchen Zeiten andere Regeln bezüglich der Trennung von redaktionellen Inhalten und Werbeinhalten?

Additional info for Herbert Reineckers Gesamtwerk: Seine gesellschafts- und mediengeschichtliche Bedeutung

Sample text

Und die Angabe des empfohlenen Lesealters am unteren Ende eine unbedruckte weiße Fläche. Die Altersangabe lautet J 10-15, wobei das J für die Kategorie Jungen steht. Der Buchrücken ist in einem orangeroten Farbton gehalten. Bei den jeweiligen Schriftaufdrucken zeigt sich allerdings eine geringfügige Diskrepanz zwischen dem Leinenrücken des Buches und dem Rücken des Schutzumschlags. Auf ersterem liefert der Schriftzug in großen Antiqua-Druckbuchstaben den Nachnamen des Autors und nach einem Schrägstrich den in Fraktur-Groß- und Kleinbuchstaben gehaltenen Werktitel.

Pate stand da die Reihe Das Universum, prachtvolle Jahresbände, in denen eben das angeboten wurde, was wißbegierigen Jungen gefällt. Vielleicht ist es in diesem Zusammenhang ganz interessant, zu erfahren, daß mir in der ganzen Zeit, in der ich diese Zeitschrift machte, niemals jemand eine Order gegeben hat: Du mußt die Zeitschrift so oder so machen, mehr Politik, mehr politische Standpunkte. Es gab da keine Sprachregelungen mit dem Zwang, ihnen zu folgen. 10 Meine Zeitschrift kam einmal im Monat heraus.

35) Oder es heißt: „Jong liebte den Berg. 39) Mit diesen Andeutungen über eine besondere Tiefenbindung zwischen Jong und dem Bergland wird das Interesse auf die Frage gelenkt, ob und gegebenenfalls wie der Text das Verhältnis Mensch vs Natur hinsichtlich der Dorfbewohner definiert, worin also die Spezifik dieser immer wieder beschworenen Verbundenheit eigentlich besteht. 3. Mensch und Natur Von Beginn an hebt die Erzählung hervor, wie tiefgreifend die Dorfbewohner und insbesondere die im Mittelpunkt des erzählerischen Interesses stehenden Jungen mit der 37 Wald- und Berglandschaft verwurzelt sind und wie die Natur mehr als alles andere ihren Alltag prägt.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 17 votes