Die Zukunft sieht alt aus : Herausforderungen des by Uwe Brandenburg

By Uwe Brandenburg

Mit besonderem Blick auf Potenziale und Risiken bei älteren Fach- und Führungskräften beleuchten die Autoren betriebliche Handlungsfelder wie Personalbeschaffung, Personalentwicklung, Vergütung, Arbeitsplatzgestaltung und -organisation, Gesundheit und Mitarbeiterführung.

Show description

Read Online or Download Die Zukunft sieht alt aus : Herausforderungen des demografischen Wandels für das Personalmanagement PDF

Best german_3 books

Germanic Linguistics: Syntactic and Diachronic

This quantity offers 10 revised and improved papers chosen from a Michigan-Berkeley Germanic Linguistics Roundtable which all in favour of syntax and historic linguistics. The authors begin from present theoretical discussions in syntactic and diachronic study, utilizing thought to handle longstanding difficulties in Germanic linguistics, from clitic placement and verb-second phenomena during the "Verscharfung" to the Twaddellian view of "umlaut".

Umweltinnovationen durch Kooperationen: Am Beispiel einer freiwilligen Branchenvereinbarung

Maria Urbaniec untersucht den Beitrag umweltorientierter Kooperationen zu Umweltinnovationen. Auf der theoretischen foundation aus dem Bereich Umweltinnovations- und Kooperationsforschung entwickelt sie einen heuristischen Analyserahmen für die empirische examine einer umweltorientierten Kooperation. Die qualitative Untersuchung eines branchenbezogenen Kooperationsfalls ermittelt explorative Ergebnisse, die anschließend quantitativ am Beispiel einer branchenübergreifenden Kooperation überprüft werden.

Besteuerung der GmbH & Co. KG

In der GmbH&Co. KG wird die Haftung durch die GmbHübernommen und ist entsprechend beschränkt. Diese beliebte shape der Personengesellschaft hat neben dem haftungsrechtlichen Vorteil auch zahlreiche steuerrechtliche Vor-, aber auch Nachteile. Das Werk- nennt die gesellschaftsrechtlichen Grundlagen,- beschreibt steuerrechtliche Vor- und Nachteile,- nennt Wege der Steueroptimierung und- beinhaltet zahlreiche Beispiele, Muster und Praxishinweise.

Additional resources for Die Zukunft sieht alt aus : Herausforderungen des demografischen Wandels für das Personalmanagement

Example text

Ein Beispiel dafür sind die einstmals großen Industriezentren. Und die neuen Bundesländer sind deutlich stärker vom Bevölkerungsrückgang betroffen als die alten 56 Die regionale Dimension des demographischen Wandels Länder. Ostdeutschland hat seit 1989 circa 11,7 Prozent seiner Bevölkerung verloren; und die Bevölkerung wird bis 2020 weiter deutlich schrumpfen (IWH, 2006). Ohne jegliche Wanderung sinkt die Zahl der Deutschen im Osten bis 2050 auf etwa 60 Prozent des Ausgangwertes von 2002; im Westen sind es 70 Prozent (Fuchs/Söhnlein, 2005).

Dienstleistungen Abbildung 28: Erwerbstätige nach Wirtschaftsbereichen (in Prozent) (I) (Quelle: Statistisches Bundesamt) Der Trend zur Tertiarisierung der Arbeit wird sich fortsetzen und sogar noch verstärken. Wachsenden Beschäftigungsanteilen im Dienstleistungsbereich steht ein Rückgang produktionsorientierter Tätigkeiten gegenüber. Es ist davon auszugehen, dass die Zahl der Erwerbstätigen im Dienstleistungsbereich, vor allem im sekundären Dienstleistungsbereich, in Zukunft weiter zunehmen wird.

M=Mittlere Bevölkerung, Untergrenze; Rj=Relativ junge Bevölkerung; Ra=Relativ alte Bevölkerung. Abbildung 26: Entwicklung des Altersaufbaus der Bevölkerung in Deutschland (in Prozent) (Quelle: Statistisches Bundesamt, 2006) Der Jugendquotient wird sich bis 2050 deutlich verringern, der Altenquotient wird sich drastisch erhöhen (Abbildung 27). 46 Die qualitative Dimension des demographischen Wandels Jugend-, Alten- und Gesamtquotient 2005 2010 2020 2030 2040 2050 Altersgrenze 60 Jahre Auf 100 20- bis unter 60jährige kommen - unter 20jährige - 60jährige und Ältere - zusammen 36,3 45,2 81,5 33,1 47,3 80,4 32,0 57,0 89,0 35,0 75,2 110,2 34,0 78,9 112,9 33,7 85,1 118,9 Altersgrenze 65 Jahre Auf 100 20- bis unter 65jährige kommen - unter 20jährige - 65jährige und Ältere - zusammen 32,9 31,7 64,6 30,0 33,5 63,6 28,1 38,0 66,1 30,0 50,3 80,3 30,0 58,0 88,0 29,2 60,1 89,3 Altersgrenze 67 Jahre Auf 100 20- bis unter 67jährige kommen - unter 20jährige - 67jährige und Ältere - zusammen 31,4 25,8 57,3 29,1 29,5 58,6 26,9 32,3 59,2 28,3 41,8 70,1 28,8 51,5 80,3 27,8 52,5 80,3 Variante 1-W2: Obergrenze der „mittleren” Bevölkerung.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 47 votes