Corporate shared services : Bereitstellung von by Frank Keuper; Siemens-Aktiengesellschaft

By Frank Keuper; Siemens-Aktiengesellschaft

Show description

Read or Download Corporate shared services : Bereitstellung von Dienstleistungen im Konzern PDF

Best german_3 books

Germanic Linguistics: Syntactic and Diachronic

This quantity offers 10 revised and accelerated papers chosen from a Michigan-Berkeley Germanic Linguistics Roundtable which serious about syntax and ancient linguistics. The authors begin from present theoretical discussions in syntactic and diachronic study, utilizing idea to deal with longstanding difficulties in Germanic linguistics, from clitic placement and verb-second phenomena throughout the "Verscharfung" to the Twaddellian view of "umlaut".

Umweltinnovationen durch Kooperationen: Am Beispiel einer freiwilligen Branchenvereinbarung

Maria Urbaniec untersucht den Beitrag umweltorientierter Kooperationen zu Umweltinnovationen. Auf der theoretischen foundation aus dem Bereich Umweltinnovations- und Kooperationsforschung entwickelt sie einen heuristischen Analyserahmen für die empirische examine einer umweltorientierten Kooperation. Die qualitative Untersuchung eines branchenbezogenen Kooperationsfalls ermittelt explorative Ergebnisse, die anschließend quantitativ am Beispiel einer branchenübergreifenden Kooperation überprüft werden.

Besteuerung der GmbH & Co. KG

In der GmbH&Co. KG wird die Haftung durch die GmbHübernommen und ist entsprechend beschränkt. Diese beliebte shape der Personengesellschaft hat neben dem haftungsrechtlichen Vorteil auch zahlreiche steuerrechtliche Vor-, aber auch Nachteile. Das Werk- nennt die gesellschaftsrechtlichen Grundlagen,- beschreibt steuerrechtliche Vor- und Nachteile,- nennt Wege der Steueroptimierung und- beinhaltet zahlreiche Beispiele, Muster und Praxishinweise.

Extra info for Corporate shared services : Bereitstellung von Dienstleistungen im Konzern

Example text

375–386. BONGARD, S. (1994): Outsourcing-Entscheidungen in der Informationsverarbeitung, Wiesbaden 1994. BÜRKI, D. M. , St. Gallen 1996. FREILING, J. (2001): Resource-based View und ökonomische Theorie, Wiesbaden 2001. FRESE, E. (2000): Grundlagen der Organisation, Wiesbaden 2000. /LEHMANN, P. (2000): Outsourcing und Insourcing, in: FRESE, E. ), Organisationsmanagement, Stuttgart 2000, S. 199–238. /VON WERDER, A. /MALY, W. ), Zentralbereiche, Stuttgart 1993, S. 1–50. VON GLAHN, C. (2007): Shared Services, Berlin 2007 (in Vorbereitung).

Vgl. ENGELHARDT/SCHWAB (1982), S. 511. 15 Somit kann festgehalten werden, dass für einen Anbieter von Shared IT-Services – analog externen Konkurrenten – die vorhandene Reputation sowie die im Rahmen von Marketingmaßnahmen zur Verfügung gestellten Informationen die Nachfrageentscheidung insbesondere vor der Bereitstellungsrealisierung eines IT-Services vornehmlich beeinflussen. 17 Zur Beurteilung der Lieferqualität haben die Nachfrager oftmals auf die bereits erwähnten Ausweichindikatoren zurückzugreifen, zumal die Qualität des erbrachten IT-Services zumeist nicht an der genauen Zusammensetzung von detailliert beschreibbaren Einzelkomponenten des konkreten IT-Services bemessen werden kann.

217–228. /WIGAND, R. T. (2003): Die grenzenlose Unternehmung, Wiesbaden 2003. PRAHALAD, C. /HAMEL, G. (1990): The Core Competence of the Corporation, in: Harvard Business Review, 1990, Nr. 9, S. 79–91. /KOLLER, H. /HIRSCH-KREINSEN, H. ), Produzieren im 21. Jahrhundert, Bd. 1, Frankfurt/New York 1996, S. 225–294. SCHERM, E. (1996): Outsourcing – Ein komplexes, mehrstufiges Entscheidungsproblem, in: Zeitschrift für Planung, 1996, Nr. 1, S. 45–60. SELCHERT, F. W. (1971): Die Ausgliederung von Leistungsfunktionen in betriebswirtschaftlicher Sicht, Berlin 1971.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 23 votes