Aristotelisches Erbe im arabisch-lateinischen Mittelalter by Albert Zimmermann

By Albert Zimmermann

Die MISCELLANEA MEDIAEVALIA prasentieren seit ihrer Grundung durch Paul Wilpert im Jahre 1962 Arbeiten des Thomas-Instituts der Universitat zu Koln. Das Kernstuck der Publikationsreihe bilden die Akten der im zweijahrigen Rhythmus stattfindenden Kolner Mediaevistentagungen, die vor uber 50 Jahren von Josef Koch, dem Grundungsdirektor des Instituts, ins Leben gerufen wurden. Der interdisziplinare Charakter dieser Kongresse pragt auch die Tagungsakten: Die MISCELLANEA MEDIAEVALIA versammeln Beitrage aus allen mediavistischen Disziplinen - die mittelalterliche Geschichte, die Philosophie, die Theologie sowie die Kunst- und Literaturwissenschaften sind Teile einer Gesamtbetrachtung des Mittelalters."

Show description

Read Online or Download Aristotelisches Erbe im arabisch-lateinischen Mittelalter PDF

Similar greek & roman books

The Open Society and Its Enemies, Vol. 1: The Spell of Plato

Thanks quite a bit for the quick supply of this booklet - it was once in very good upon receipt.

Emotions in Ancient and Medieval Philosophy

Feelings are the focal point of severe debate either in modern philosophy and psychology and more and more additionally within the background of principles. Simo Knuuttila's e-book is the 1st entire survey of philosophical theories of feelings from Plato to Renaissance occasions, combining cautious historic reconstruction with rigorous philosophical research.

Simplicius on the Planets and Their Motions: In Defense of a Heresy

Even though the digression last Simplicius’ remark on Aristotle’s De caelo 2. 12 has lengthy been misinterpret as a heritage of early Greek planetary thought, it truly is in truth an artistic examining of Aristotle to take care of the authority of the De caelo as a sacred textual content in past due Platonism and to refute the polemic fixed by means of the Christian, John Philoponus.

Stoicism Today: Selected Writings (Volume 1)

From Stoic ethics to emotions, from Stoic mayors and mindfulness to useful philosophy, parenting, psychotherapy and prisons, from celebrity Trek and Socrates to Stoic attorneys, literature and residing usually, this publication brings jointly a wide-ranging choice of reflections on residing the Stoic existence this present day.

Extra resources for Aristotelisches Erbe im arabisch-lateinischen Mittelalter

Example text

Im folgenden Kapitel 4 wird ausführlich dargelegt, warum das Vakuum in keiner Weise die Ursache der örtlichen Bewegung sein kann. Da sich nämlich die einfachen Körper, also die Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer, immer anders zu ihrem natürlichen örtlichen Raum hinbewegen, ζ. B. das Feuer nach oben, die Erde aber nach unten und zum Mittelpunkt der Welt, ist es jeweils der örtliche Raum mit seinem anziehenden Vermögen oder seiner anziehenden Kraft {locus habet potentiam trahentem ad se), der den einfachen Körper in Bewegung bringt.

Schließlich die Abhängigkeit der einen bewußtseinsunabhängigen (objektiven) Zeit von der einen himmlischen Kreisbewegung des ersten oder obersten Himmels. Wir Menschen des 20. Araber' und wie Albert die Bewegung eines ersten Himmels zum Ausgangspunkt einer Zeitbestimmung nehmen, auch nicht, wenn wir weiter mit einem Tag zu 24 Stunden rechnen; wir denken naturwissenschaftlich und naturphilosophisch nicht mehr geozentrisch (und anthropozentrisch), wenn wir uns auf den Kosmos beziehen. Als Grundlage der Zeit im Sinne der Zahl einer umfassenden oder zugrunde liegenden Bewegung kommt nicht mehr eine Himmelsbewegung infrage, die früher bestenfalls auch die unserer Milchstraße und ihrer Nachbarschaft miteinschloß, sondern die Lichtbewegung im Verhältnis zu einem Wasserstoffkern 137 ; dies ist ein universelles Verhältnis und bleibt vielleicht nur für das Innere der sogenannten Schwarzen Löcher fraglich.

Phys. 3. 31 Codex a: f. 28r. , Phys. , Phys. 5. , Phys. , Phys. 4 Komm. 72 (Ed. Venet. 1562; £1631). , Phys. , Phys. 4 Komm. 71 (f. 160B-161L). , Phys. 4 Komm. 55 und 56 (f. 1491 und f. 149M-150A). , Phys. 4 Komm. 84 (f. ). 16 21:04 Studien zur Physik des Albertus Magnus 41 bei der Auseinandersetzung mit gewissen Einwürfen Avicennas und des Avempace. Hierbei ist zu berücksichtigen, daß Alberts Darstellung der Lehrmeinungen des Avempace und des Avicenna nur bedingt auf Avicenna zutrifft 35 , so daß dieses Kapitel eigentlich so überschrieben werden müßte, daß Avempace vorneweg genannt wird statt Avicenna; die Darstellung und Auseinandersetzung in diesem siebten Kapitel wird weitgehend von dem beherrscht, was Averroes über Avempace überliefert und dazu zu sagen hat 36 .

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 21 votes