Akkreditierung als Mikropolitik: Zur Wirkung neuer by Benedict Kaufmann

By Benedict Kaufmann

Kaum ein tool der Hochschulreform hat bei näherem Hinsehen in der vergangenen Dekade einen so tief greifenden Einfluss auf die Gestaltung von Studiengängen genommen wie die Akkreditierungen von Studienprogrammen. Im Zentrum der Studie, die sich auf qualitative und quantitative Daten stützt, steht die Frage nach den Auswirkungen der Verfahren auf der Mikroebene innerhalb der betroffenen Hochschulen und im Wechselspiel zwischen den verschiedenen Statusgruppen.

Show description

Read or Download Akkreditierung als Mikropolitik: Zur Wirkung neuer Steuerungsinstrumente an deutschen Hochschulen PDF

Best german_14 books

Die Zukunft des Öffentlichen: Multidisziplinäre Perspektiven für eine Öffnung der Diskussion über das Öffentliche

Die Zukunft des Öffentlichen? Ist das Öffentliche im Zeitalter der Privatisierung, der Globalisierung und letztlich der grundsätzlich gepflegten Skepsis nicht eher eine Idee der Vergangenheit? In welcher Öffentlichkeit wird die Zukunft des Öffentlichen noch diskutierbar und diskutiert? used to be ist heute eigentlich das deepest und das Privatisierbare?

Journalismus und Werbung: Kommerzielle Grenzen der redaktionellen Autonomie

Das Verhältnis zwischen Redaktion und kaufmännischer Abteilung eines Mediums wird in der kommunikationswissenschaftlichen Forschung häufig thematisiert. Gerade in Zeiten ökonomischer Krisen gewinnen die Widersprüchlichkeiten an Brisanz. Gelten in solchen Zeiten andere Regeln bezüglich der Trennung von redaktionellen Inhalten und Werbeinhalten?

Additional info for Akkreditierung als Mikropolitik: Zur Wirkung neuer Steuerungsinstrumente an deutschen Hochschulen

Sample text

1). Sowohl für die Überlegungen des konkreten Handlungssystems als auch für die des organisationalen Feldes sind die herrschenden Steuerungssysteme und Regelungsmechanismen zentral. Das Governance-Konzept als Instrument der Untersuchung von Steuerungsstrukturen hat im sozialwissenschaftlichen Bereich eine sehr hohe Akzeptanz, was auch darauf zurückzuführen ist, dass es Veränderungen in komplexen gesellschaftlichen Systemen sehr gut offenlegen kann. Entsprechend soll die Struktur des Steuerungssystems unter Rückgriff auf die Erkenntnisse der GovernanceForschung im Allgemeinen (Benz 2004b; Benz et al.

35) beinhalten. Im Bereich der Forschung bedeutet dies etwa den kreativen Bruch mit traditionellen Methoden und Verfahren, um zu Innovationen zu gelangen. In der Lehre steht die Initiierung eines Lernprozesses bei Individuen im Vordergrund, die dem Lehrenden mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Fähigkeiten gegenübertreten und zudem jeweils verschiedene persönliche Motivationen für ein bestimmtes Studium aufweisen, von denen auch ihre Ansprüche an das Studium geprägt werden. In all diesen Bereichen kommt es typischerweise zu Situationen, in denen Verhaltensweisen nicht normiert vorgegeben werden können, sondern die eine spezifische Entscheidung des Experten verlangen, der dafür die entsprechende Autonomie benötigt.

5 Reaktionsweisen III: Papierkorb-Entscheidungs-Prozesse Eine weitere organisationale Reaktionsweise auf externe Anforderungen bezüglich Strukturen und Rationalität stellt March mit seinem „Papierkorb-Modell“ organisationsinterner Entscheidungen vor (vgl. Kieser 2006, S. 185–192). March hatte zusammen mit Johan P. a. bezüglich der Rationalität von Organisationshandeln (vgl. Kailitz 2007, S. 280). Auch wenn Marchs und Olsens konstruktivistischer Zugang nicht für alle Varianten des NI repräsentativ ist, so steht doch auch bei ihnen die Frage von Entscheidungsfindungen im Zentrum, die sich mit dem Rational-Choice-Modell nicht befriedigend erklären lassen (March 1990a, S.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 27 votes