A reader's guide to Nabokov's Lolita by Julian W. Connolly

By Julian W. Connolly

(Studies in Russian and Slavic literatures, cultures and historical past)

Show description

Read or Download A reader's guide to Nabokov's Lolita PDF

Best classics books

Mardi and a voyage thither

Herman Melville's Mardi (1849) has stood the try out of time as a very good allegorical myth, and because the 3rd in a trilogy reflecting on Melville's reviews at the sea. Set on a fictional Pacific island, this experience, love tale, and exploration of the metaphysical units the degree for later writers within the 20th century who delve into the mental.

The journey to the East

In uncomplicated, captivating prose, Hermann Hesse's trip to the East tells of a trip either geographic and religious. H. H. , a German choirmaster, is invited on an excursion with the League, a mystery society whose participants contain Paul Klee, Mozart, and Albertus Magnus. The individuals traverse either house and time, encountering Noah's Ark in Zurich and Don Quixote at Bremgarten.

Jane Austen and the Didactic Novel: Northanger Abbey, Sense and Sensibility and Pride and Prejudice

Jane Austen and the Didactic Novel: Northanger Abbey, experience and Sensibility and delight and Prejudice Barnes & Noble Books, U. S. A, 1983. Hardcover.

Additional info for A reader's guide to Nabokov's Lolita

Sample text

Aber das scheint vielleicht nur auf den ersten Blick so. Und ich mache Dich darauf aufmerksam, mein lieber Rodja, daß Du ihn, wenn Du mit ihm in Petersburg zusammenkommst, was in sehr kurzer Zeit der Fall sein wird, nicht, wie es Deine Gewohnheit ist, allzu rasch und hitzig beurteilen darfst, sollte Dir im Anfang etwas an ihm nicht richtig gefallen. Ich sage Dir das für alle Fälle, obgleich ich überzeugt bin, daß er auf Dich einen guten Eindruck machen wird. Und außerdem muß man, um einen Menschen kennenzulernen, mag er sein, wer er will, allmählich und behutsam an ihn herangehen, damit man nicht in Irrtümer und Vorurteile verfällt, die sich später nur sehr schwer richtigstellen und beseitigen lassen.

Ohne mein Geld säßen morgen bestimmt alle völlig auf dem trocknen ... Ach ja, Sonja! Was für einen Quell haben sie da angebohrt! Und sie machen ihn sich zunutze! Oh, sie nutzen sie aus! Und haben sich daran gewöhnt. Sie haben geweint und sich daran gewöhnt. An alles kann sich der Mensch, dieses Schwein, gewöhnen! Er dachte nach. »Aber wenn ich unrecht habe«, rief er plötzlich unwillkürlich, »wenn der Mensch, das heißt das ganze Menschengeschlecht, das ganze, wirklich nicht schweinisch ist, so ist alles übrige nur ein Vorurteil, nur angelernte Angst.

Es kam an Ort und Stelle, im Garten, zu einer entsetzlichen Szene – Marfa Petrowna schlug Dunja sogar; sie wollte nichts hören und tobte eine ganze Stunde lang und gab schließlich Befehl, Dunja augenblicklich zu mir in die Stadt zurückzuschaffen, in einem einfachen Bauernwagen, auf den man alle ihre Sachen warf, die Wäsche, die Kleider, alles, wie es sich traf, nichts zusammengelegt und alles unverpackt. Zu alledem kam noch ein Platzregen, und Dunja mußte, beleidigt und beschimpft, auf dem offenen Bauernkarren ganze siebzehn Werst weit fahren.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 34 votes